Sonntag, 5. Juni 2016

Dreiecktuch - Erster Versuch

Was macht man mit den herrlichen Wollknäueln, die sich irgendwann im Körbchen sammeln, die alle irgendwie schrecklich toll, aber auch irgendwie zu wenig für was ganz Großes sind? (So viele Socken kann ja kein Mensch brauchen...) Ich habe mich entschlossen, zwei davon zu einem Dreiecktuch zu verarbeiten.

Bisher habe ich mich zwar davor gedrückt, weil ich mir dachte, dass das Himmel-weiß-wie schwer ist, aber das ist es gar nicht! Jedenfalls nicht, wenn man sich brav an die Vorlage hält.^^

Das erste Ergebnis sieht so aus:

 Im Grunde beginnt man einfach mit einem sogenannten Tab-Anschlag: Drei Maschen anschlagen, sechs Reihen rechts stricken, dann einmal um 90°  drehen, drei Maschen an der Kante aufnehmen, nochmal drehen, noch mal drei Maschen aufnehmen - man hat nun neun Maschen auf der Nadel.
Und dann am Rand und in der Mitte in jeder Hin-Reihe (quasi vorne) jeweils per Umschlag zwei Maschen hinzu nehmen (insgesamt also vier) - und schon wird das Ganze dreickig. :)


 Ich habe jedenfalls beschlossen, dass ich unbedingt noch mehr solche Dreickstücker brauche: für meine Larp-Charaktere und meine Verwandten zum Verschenken ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen